FINANZIERUNG FREIER PROJEKTE | ONLINE

Traditionelle Märkte für professionelle Fotograf:innen haben sich in den letzten Jahren rückläufig entwickelt, das Einkommen ist kaum noch hoch genug, um den eigenen Lebensunterhalt damit zu bestreiten, geschweige denn, um freie fotografische Projekte damit zu finanzieren. Fotograf:innen sind daher auf andere Quellen zur Deckung der Kosten ihrer Langzeitprojekte und deren Veröffentlichung in Ausstellungen und Fotobüchern angewiesen. Zukünftig immer wichtiger werden dabei alternative Strategien für die Akquise von Finanzmitteln, wie die Zusammenarbeit mit Förderinstitutionen, Stiftungen und Sponsor:innen, das Stellen von Projektanträgen bei Träger:innen der privaten wie öffentlichen Hand, Crowdfunding und die Vermarktung der eigenen Arbeit über Webplattformen und Kollektive.

Der Workshop gibt einen Einblick in die verschiedenen Wege der Projektfinanzierung und vermittelt die Grundlagen für eine erfolgreiche Akquise von Finanzmitteln. Neben einem umfangreichen theoretischen Input zum Thema werden Konzepte zur Finanzmittelakquise für die Projekte der Teilnehmenden entwickelt.

Referentin
Katharina Mouratidi ist die künstlerische Leiterin von f³ – freiraum für fotografie. In der Nähe des Oranienplatzes in Berlin-Kreuzberg präsentiert f³ – freiraum für fotografie herausragende Fotografie-Ausstellungen zu den aktuellen Fragen unserer Zeit, darunter renommierte Positionen der Fotografie-Geschichte, aber auch junge aufstrebende Bildautor:innen. Begleitend dazu finden regelmäßig Gespräche mit Fotograf:innen, Diskussionsveranstaltungen und Workshops statt.

In ihrer Funktion plant, kuratiert und realisiert Katharina Mouratidi seit vielen Jahren Fotografie-Ausstellungen und Projekte zu gesellschaftlich relevanten Themenstellungen, darunter: A Life In Death der amerikanischen Fotografin Nancy Borowick (2017),  The Heavens von Paolo Woods und Gabriele Galimberti (2018), Where Love is Illegal von Robin Hammond (2018), Greenpeace Photo Award mit Arbeiten von Pablo E. Piovano und Ian Willms 2019), ZEIT-ZEUG:INNEN – Ikonen des Photojournalismus (2020) und HIDDEN – Tiere im Anthropozän (2021).

Katharina Mouratidi ist Jurymitglied zahlreicher internationaler Preise und Auszeichnungen, darunter: Lumix Festival Awards, Swiss Photo Award, Robert Capa Photography Grand Prize Hungary und Lotto Brandenburg Kunstpreis Fotografie. Weitere Informationen: www.fhochdrei.org

UMFANG: 2 Unterrichtstage à 6 Stunden zzgl. Pausen | Online
TERMIN: 9. + 10. Oktober 2021
Maximal 14 Teilnehmer:innen
ORT: Online, als ZOOM-Konferenz
KOSTEN: 160 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ANMELDESCHLUSS: Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2021.
ACHTUNG: Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben!

Bitte senden Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen an workshops@fhochdrei.org:
Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten).

Foto: © GfHF, 2021.

Digital Storytelling I

Der Kurs DIGITAL STORYTELLING I richtet sich an Fotograf:innen, Foto- und Videokünstler:innen sowie an Studierende dieser Fachrichtungen, die von Grund auf erlernen möchten, wie sich Geschichten filmisch am eindrücklichsten erzählen lassen: Im Internet, als redaktioneller Beitrag, in Ausstellungen.

In der viertägigen Fortbildung DIGITAL STORYTELLING I kommen Fragen zur Sprache wie: Warum möchte ich gerade dieses Thema erzählen? Wie transportiere ich meine Geschichte am besten? Welche Grundregeln filmischer Erzählung muss ich bei Ton, Bild und Schnitt unbedingt berücksichtigen? Welches Tempo und welcher Erzählfluss bietet sich an?

Neben der Entwicklung der filmischen und multimedialen Formate der Teilnehmenden von der Idee zum Storyboard, spielt die technische Umsetzung eine zentrale Rolle in dem Kurs. An zwei Tagen stehen inhaltliche und gestalterische Aspekte im Fokus, an weiteren zwei Tagen findet eine technische Einführung in das Schnitt- und Tonverarbeitungsprogramm Adobe Premiere Pro statt.

Referent
Jannis Keil ist Kameramann, Regisseur und Fotograf. Er macht kurze und längere Filme, für Online, Fernsehen, Firmen und NGOs weltweit. Dabei arbeitet er, je nach Projekt, allein oder in großen Teams. Zu seinen Kunden zählen u. a.: 11 Freunde, Greenpeace, NDR, RBB, Robert Bosch Stiftung, Der Spiegel und Die Zeit.

Wegen seiner Neugier, die Welt und andere Menschen kennenzulernen, hat Jannis Keil an der FH-Hannover Fotojournalismus studiert. Gemeinsam mit der Agentur 2470.media entwickelte er bereits während des Studiums Bewegtbild-Formate für das Internet. Für die journalistische Webserie berlinfolgen wurde das Team mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In Workshops, u.a. für die Akademie für Publizistik, n-ost und 2470.media, lehrt Jannis Keil wie sich Geschichten visuell am besten erzählen lassen. Weitere Informationen unter: http://janniskeil.de

UMFANG: 4 Unterrichtstage à 7 Stunden von Donnerstag bis Sonntag
TERMIN: 3. – 6. Juni 2021
Maximal 10 Teilnehmer:innen
ORT: f3 – freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 600 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ANMELDESCHLUSS: Anmeldeschluss ist der 16. Mai 2021.
ACHTUNG: Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben!

Bitte senden Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen an workshops@fhochdrei.org:
– Link zu einer Webseite mit Arbeitsbeispielen.
– Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten).

HINWEIS: Wir akzeptieren die Bildungsprämie. Mit einem Prämiengutschein des Bundesministerium für Bildung und Forschung können Sie 50 % der Kosten des Workshops gefördert bekommen. Alle Infos zur Bildungsprämie finden Sie hier.

Foto: © Jannis Keil, aus: Jugendland für den NDR.

DIGITAL STORYTELLING II

Der Kurs DIGITAL STORYTELLING II richtet sich an Fotograf:innen, Foto- und Videokünstler:innen sowie an Studierende dieser Fachrichtungen, die bereits über Erfahrung im Erzählen filmischer Geschichten verfügen. Er baut auf dem Kurs DIGITAL STORYTELLING I auf, kann aber auch unabhängig davon gebucht werden. Die viertägige Fortbildung behandelt schwerpunktmäßig zwei Fragestellungen: die inhaltlich/gestalterische Optimierung filmischer Formate sowie die Zusammenarbeit mit digitalen Bildredaktionen und Online-Kund:innen.

Im inhaltlichen Teil des Kurses werden die filmischen Erzählungen der Teilnehmenden in engem Dialog mit dem Referenten ausgebaut, zugespitzt und daraufhin überprüft, ob Erzählform und visuelle Umsetzung die anvisierte Zielgruppe erfolgreich ansprechen. Der berufspraktische Teil thematisiert die modernen Anforderungen digitaler Bildredaktionen sowie die technischen und inhaltlichen Voraussetzungen für die Zusammenarbeit mit Kund:innen im Online-Bereich. Es werden Struktur und Abläufe der Umsetzung von Filmprojekten in großen Teams sowie für TV und Produktionsfirmen behandelt. Technische Fragen und Problemstellungen in den Bereichen Ton, Bild und Schnitt werden auf die Projekte der Teilnehmenden bezogen praxisorientiert erörtert.

Referent
Jannis Keil ist Kameramann, Regisseur und Fotograf. Er macht kurze und längere Filme, für Online, Fernsehen, Firmen und NGOs weltweit. Dabei arbeitet er, je nach Projekt, allein oder in großen Teams. Zu seinen Kunden zählen u. a.: 11 Freunde, Greenpeace, NDR, RBB, Robert Bosch Stiftung, Der Spiegel und Die Zeit.

Wegen seiner Neugier, die Welt und andere Menschen kennenzulernen, hat Jannis Keil an der FH-Hannover Fotojournalismus studiert. Gemeinsam mit der Agentur 2470.media entwickelte er bereits während des Studiums Bewegtbild-Formate für das Internet. Für die journalistische Webserie berlinfolgen wurde das Team mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In Workshops, u.a. für die Akademie für Publizistik, n-ost und 2470.media, lehrt Jannis Keil wie sich Geschichten visuell am besten erzählen lassen. Weitere Informationen unter: http://janniskeil.de

UMFANG: 4 Unterrichtstage à 7 Stunden von Donnerstag bis Sonntag
TERMIN: 16. – 19. September 2021
Maximal 10 Teilnehmer:innen
ORT: f3 – freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 600 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ANMELDESCHLUSS: Anmeldeschluss ist der 31. August 2021.
ACHTUNG: Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben!

Bitte senden Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen an workshops@fhochdrei.org:
– Link zu einer Webseite mit Arbeitsbeispielen.
– Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten).

HINWEIS: Wir akzeptieren die Bildungsprämie. Mit einem Prämiengutschein des Bundesministerium für Bildung und Forschung können Sie 50 % der Kosten des Workshops gefördert bekommen. Alle Infos zur Bildungsprämie finden Sie hier.

Foto: © Kerem Uzel.

f3 – SUMMER SCHOOL 2021

Die Corona-Krise hat die ohnehin bereits schwierige wirtschaftliche Situation von freiberuflichen Fotograf:innen und Fotokünstler:innen nochmals deutlich verschärft. Mehr denn je gilt der Grundsatz: International behaupten können sich nur diejenigen, die sich neben einer tiefgehenden inhaltlichen und gestalterischen Auseinandersetzung auch mit den nicht kreativen Aspekten der beruflichen Tätigkeit intensiv befassen!

Die f– SUMMER SCHOOL möchte hier Hilfestellung bieten! An vier kompakten Tagen vermitteln renommierte, international vernetzte Expertinnen aus der Fotografie-Branche wichtiges Know-how zur Planung und Realisierung freier fotografischer Projekte aus erster Hand. Workshops zu den Schwerpunkten Editing von Bildstrecken für Print- und Online-Publikationen, Kunstmarkt für Fotograf:innen, Business Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung sowie Kooperation mit Museen und Ausstellungsinstitutionen sollen die Teilnehmenden dabei unterstützen, ihre eigenen freien Vorhaben erfolgreich zu verwirklichen und von ihrer Arbeit (besser) leben zu können. Tipps und Tricks für den beruflichen Alltag kommen auch nicht zu kurz!

DAS PROGRAMM
MITTWOCH, 11. AUGUST, 19:00 – ca. 21:30 Uhr
Ankommen der Teilnehmenden, Vorstellung der Projekte der Teilnehmenden, Get-together und Drinks.

DONNERSTAG 12. AUGUST, 10:00 – 18:00 Uhr
Sibylle Fendt, Fotografin, OSTKREUZ Agentur der Fotografen
Editing von Bildstrecken für Print- und Online-Publikationen

FREITAG, 13. AUGUST, 10:00 – 18:00 Uhr
Franziska Schmidt, Foto- und Kunsthistorikerin
Kunstmarkt für Fotograf:innen und Fotokünstler:innen

SAMSTAG, 14. AUGUST, 10:00 – 18:00 Uhr
Silke Güldner, Coach und Consultant
Die Kunst der Gesprächsführung & Sichtbarkeit & Akquisition für Fotograf:innen und Fotokünstler:innen

SONNTAG 15. AUGUST, 10:00 – 18:00 Uhr
Ulrike Kremeier, Direktorin Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst
Einfach an die Wand nageln?! Ausstellungskonzeption und -organisation für Fotograf:innen

TEILNEHMER:INNEN: max. 12
ORT: f3 – freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 600 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ANMELDUNG: Anmeldeschluss ist der 30. Juli 2021, 24:00 Uhr. Bitte senden Sie mit Ihrer Anmeldung folgende Unterlagen an summerschool@fhochdrei.org: Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten).

ACHTUNG: Die Plätze werden nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Ihre Teilnahme gilt erst nach Eingang der Teilnahmebestätigung als verbindlich bestätigt.

Das detaillierte Programm sowie weitere Informationen zu den Referentinnen kann hier heruntergeladen werden.

KUNSTMARKT FÜR FOTOGRAF:INNEN | ONLINE

Fotografie ist populär und omnipräsent. Neben der klassischen Auftragsfotografie können freie Kunstprojekte neue Möglichkeiten eröffnen und interessante Perspektiven bieten. Jedoch ist der Kunstbereich für viele Fotograf:innen und Fotokünstler:innen undurchsichtig und rätselhaft. Um sich den Fotomarkt erschließen zu können, muss man verstehen wie dieser ‚tickt’. Wann hat sich der Kunstmarkt für Fotografie etabliert und wie waren die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte und wie sind sie aktuell? Auch wenn es keine ‚Gebrauchsanweisung’ für einen möglichen Weg in den Kunstmarkt gibt, können Hinweise, Anregungen, Überlegungen, auch Fragestellungen den Zugang dorthin erleichtern und weisen. Was sind mögliche Strategien und Chancen zu einer erfolgreichen Marktteilnahme? Was sind die Anforderungen an Produktion und Vermarktung von Fotokunst und wie sind diese zu erfüllen? Welche Galerie oder Ausstellungsorte gibt es und welche passen zu mir? Neben der Vermittlung einer detaillierten Kenntnis des Marktes liegt einer der Schwerpunkte des Workshops darauf das Potential der Arbeiten der Teilnehmenden für den Kunstmarkt auszuloten sowie die eigenen Kompetenzen und Stärken zu erkennen.

Referentin
Franziska Schmidt 
ist Kunsthistorikerin und arbeitet seit über 20 Jahren als Kuratorin, Autorin und Fotoexpertin im Bereich Fotografie, u. a. für verschiedene Museen in Halle/Saale, Dresden, Essen und München. Schmidt war zudem Leiterin der privaten Galerie Berinson in Berlin, Geschäftsführerin des Museums für Photographie in Braunschweig und verantwortete zehn Jahr lang die Fotografie-Auktionen bei Grisebach Auktionen in Berlin. Darüber hinaus ist sie für Institutionen wie das ifa und die nGbK sowie für Sammler:innen und Künstlernachlässe tätig.

UMFANG: 2 Unterrichtstage à 6 Stunden zzgl. Pausen | Online
TERMIN: 23. + 24. Oktober 2021
Maximal 14 Teilnehmer:innen
ORT: Online, als ZOOM-Konferenz
KOSTEN: 160 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ANMELDESCHLUSS: Anmeldeschluss ist der 10. Oktober 2021.
ACHTUNG: Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben!

Bitte senden Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen an workshops@fhochdrei.org:
Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten).

Foto: © Kerem Uzel, 2021.

Rich and Famous 2023

Teilnehmen können alle Berliner Fotografinnen und Fotografen.
Kosten pro Workshop nur 50 Euro!

Künstliche Intelligenz (KI) für Dummies
mit Heinrich Holtgreve, Fotograf
27. Februar 2023, 10 – 17 Uhr

Von der Fotografie zum NFT – Vermarktung digitaler Kunstwerke 
mit Gaby Schulze, Künstlerin und Lehrbeauftragte für Neue Medien
13. März 2023, 10 – 18 Uhr

Portfolio und Präsentation 
mit Sibylle Fendt, Fotografin und Dozentin
27./28. März 2023, 10 – 17 Uhr

Instagram-Marketing für Fotograf*innen 
mit Susanne Krieg, Journalistin und Bloggerin
8./9. Mai 2023, 10 – 17 Uhr

Von der Anfrage zum Auftrag – Honorare, Nutzungsrechte und Kundenkommunikation in der Berufsfotografie
mit Silke Güldner, Coach und Consultant
22./23. Mai 2023, 10 – 17 Uhr

Kunstmarkt für Fotograf*innen 
mit Franziska Schmidt, Kunsthistorikerin
5./6. Juni 2023, 10 – 17 Uhr

Selbst- und Zeitmanagement für Fotograf*innen 
mit Petra Passoth, Systemische Business Coach und Trainerin
19./20. Juni 2023, 10 – 17 Uhr

Anmeldung RICH AND FAMOUS Frühjahr | Sommer 2023
Weitere Informationen können hier heruntergeladen werden.

Sollten Sie den Workshop absagen müssen, so gilt:
– bis 31 Tage vor Beginn ist die Stornierung kostenlos
– bei einer Absage innerhalb von 30 Tagen vor Beginn ist die gesamte Kursgebühr fällig

f3-SUMMER-SCHOOL 2022

2022 wird alles besser! Habt ihr euch vorgenommen nach zwei Jahren Krise wieder richtig durchzustarten? Möchtet ihr neue Kund:innen gewinnen? Stärker mit Magazinen und Online-Publikationen zusammenarbeiten? Eure Fotografien im Kunstmarkt platzieren? Eine Ausstellung in einem Museum auf die Beine stellen? Oder habt ihr endlich Zeit, eure längst geplanten freien Projekte zu verwirklichen?

Dabei möchten wir euch unterstützen! An vier kompakten Tagen vermitteln euch renommierte, international vernetzte Expertinnen aus der Fotografie-Branche wichtiges Know-how zur Planung und Umsetzung fotografischer Arbeiten aus erster Hand. Workshops zu den Themen Editing von Bildstrecken für Print- und Online-Publikationen, Kunstmarkt für Fotograf:innen, Finanzierung freier Projekte sowie Kooperationen mit Museen und Ausstellungsinstitutionen sollen euch dabei helfen, eure eigenen Vorhaben erfolgreich umzusetzen und von eurer Arbeit (besser) leben zu können. Tipps und Tricks für den beruflichen Alltag und der Austausch mit netten Kolleg:innen kommen auch nicht zu kurz!

DAS PROGRAMM
Mittwoch, 24. August, 19:00 – ca. 21:30 Uhr
Ankommen, Vorstellung der Projekte der Teilnehmenden, Get-together und Drinks.

Donnerstag, 25. August, 10:00 – 18:00 Uhr
Franziska Schmidt, Foto- und Kunsthistorikerin
Kunstmarkt für Fotograf:innen und Fotokünstler:innen

Freitag, 26. August, 10:00 – 18:00 Uhr
Sibylle Fendt, Fotografin, OSTKREUZ – Agentur der Fotografen
Editing für Print- und Online-Publikationen

Samstag, 27. August, 10:00 – 18:00 Uhr
Katharina Mouratidi, Künstlerische Leiterin f3 – freiraum für fotografie
[Im]Possible?! – Die Kunst der Finanzierung freier fotografischer Projekte

Sonntag, 28. August, 10:00 – 18:00 Uhr
Ulrike Kremeier, Direktorin Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst
Einfach an die Wand nageln?! Ausstellungskonzeption und -organisation für Fotograf:innen

TEILNEHMER:INNEN: max. 12
ORT: f3 – freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 700 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben. Zahlung in zwei Raten möglich. EARLY BIRD, bei Anmeldungen bis zum 20. Juli: 650 €.
ANMELDUNG: Anmeldeschluss ist der 12. August 2022, 24:00 Uhr. Bitte sendet mit Eurer Anmeldung folgende Unterlagen an summerschool@fhochdrei.org: Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten).

Das detaillierte Programm kann hier heruntergeladen werden.

ACHTUNG: Die Plätze werden nach Reihenfolge des Eingangs vergeben!
Eure Teilnahme gilt erst nach Eingang der Teilnahmebestätigung als verbindlich.

Fotos: © Ingo Taubhorn, Amélie Losier, Heike Overberg, Florian Ganslmeier.

Ausstellen! – Von der Idee zum Bild an der Wand.

Herausragende Fotoarbeiten zu produzieren allein genügt nicht. Von der Konzeption über die Produktion bis hin zur Präsentation und Distribution muss ein fotografisches Projekt zahlreichen Anforderungen genügen, um gezeigt werden zu können. Kommunale Galerien, renommierte Museen oder der öffentliche Raum: Jeder Ausstellungsort stellt andere inhaltliche und technische Anforderungen an Fotografinnen und Fotografen.

Neben einem stimmigen Ausstellungskonzept, einer ästhetisch herausragenden Bildsprache und einer professionellen Umsetzung, müssen die Projekte relevante Themen eingängig transportieren und in Form wie Inhalt ein großes, diverses Publikum ansprechen. Zusätzliche Komponetten, zum Beispiel Publikationen, multimediale Präsentationen und Konzepte für die Bildungs- und Vermittlungsarbeit erhöhen die Chancen, bei Kurator:innen und Museumsleiter:innen Aufmerksamkeit für die eigene Arbeit zu wecken.

Das dazu erforderliche Know-how sowie die verschiedenen Aspekte der Konzeption und Realisierung einer Ausstellung in Zusammenarbeit mit einer nationalen oder internationalen Ausstellungsinstitution sind Gegenstand des Workshops. Die Referentin Katharina Mouratidi, Künstlerische Leiterin von f³ – freiraum für fotografie, konzipiert, plant und realisiert seit über 25 Jahren Ausstellungen mit den diversesten Kooperationspartner:innen im In- und Ausland. Gemeinsam mit ihr entwickeln die Teilnehmenden Konzepte für ihre individuellen Ausstellungsvorhaben.

Dozentin
Katharina Mouratidi ist Künstlerische Leiterin von f³ – freiraum für fotografie. In der Nähe des Oranienplatzes in Berlin-Kreuzberg präsentiert der Ausstellungsort herausragende Fotografie-Ausstellungen zu den aktuellen Fragen unserer Zeit, darunter renommierte Positionen der Fotografie-Geschichte, aber auch junge aufstrebende Fotograf:innen und Fotokünstler:innen. Begleitend dazu finden regelmäßig Gespräche, Diskussionsveranstaltungen und Workshops statt.

In ihrer Funktion plant, kuratiert und realisiert Katharina Mouratidi seit vielen Jahren Fotografie-Ausstellungen und Projekte zu gesellschaftlich relevanten Themenstellungen, darunter: A Life In Death der amerikanischen Fotografin Nancy Borowick (2017),  The Heavens von Paolo Woods und Gabriele Galimberti (2018), Where Love is Illegal von Robin Hammond (2018), Greenpeace Photo Award mit Arbeiten von Pablo E. Piovano und Ian Willms (2019), ZEIT-ZEUG:INNEN – Ikonen des Photojournalismus (2020),  HIDDEN – Tiere im Anthropozän (2021), Ruth Orkin – A Photo Spirit (2021/2022) und Tina Modotti – Revolution und Leidenschaft (2022/2023).

Katharina Mouratidi ist Jurymitglied zahlreicher internationaler Preise und Auszeichnungen, darunter: BarTur Photo AwardLumix Festival Awards, Swiss Photo Award, Robert Capa Photography Grand Prize HungaryLotto Brandenburg Kunstpreis Fotografie. Weitere Informationen: www.fhochdrei.org

UMFANG: 2,5 Unterrichtstage à 3 bzw. 6 Stunden zzgl. Pausen
TERMIN: 21. – 23. April 2023
TEILNEHMER:INNEN: Max. 14
ORT: f³ – freiraum für fotografie, Berlin
KOSTEN: 300 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ANMELDESCHLUSS: Anmeldeschluss ist der 5. April 2023.
ACHTUNG: Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben!

Bitte senden Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen an workshops@fhochdrei.org:
Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten).

Foto: © Kerem Uzel, 2021.

Money, Money, Money: Woher kommt das Geld für fotografische Projekte?

Die traditionellen Märkte für professionelle Fotograf:innen sind in den letzten Jahren eingebrochen, die Honorare für Publikationen in Magazinen und Zeitschriften reichen kaum noch, um den eigenen Lebensunterhalt zu bestreiten, die wenigen Jobs in der Werbe- oder Eventfotografie sind hart umkämpft. Um freie Projekte realisieren zu können, sind Fotograf:innen und Fotokünstler:innen immer mehr auf andere Quellen zur Finanzierung angewiesen. Immer wichtiger werden dabei das Stellen von Förderanträgen, die Zusammenarbeit mit (gemeinnützigen) Organisationen sowie die Finanzierung über Sponsor:innen oder die Crowd. Anhand praktischer Beispiele behandelt der Workshop die verschiedenen Wege der Projektfinanzierung und vermittelt die Grundlagen für eine erfolgreiche Antragstellung. Mit den Teilnehmenden gemeinsam werden Finanzierungsstrategien sowie Kosten- und Finanzierungspläne für ihre aktuellen oder geplanten Vorhaben entwickelt.

Referentin
Jenny Petzold ist Diplom-Geographin und zertifizierte EU-Fundraiserin. Sie arbeitet selbstständig als Projekt- und Fördermittelberaterin und betreut vor allem Vereine im Bereich Soziales, Kultur sowie entwicklungs- & umweltpolitische Bildung, aber auch freiberufliche Künstler:innen. Seit 2015 unterstützt Jenny Petzold die Gesellschaft für Humanistische Fotografie (GfHF) als freie Mitarbeiterin bei der Fördermittelakquise, Abrechnung und Evaluierung von fotografischen Projekten. Ihre Erfahrungen reichen dabei von lokalen bis hin zu europäischen Fördermitteln. Neben der Beantragung von Fördergeldern, liegen ihre Schwerpunkte in der Kalkulation von Projektbudgets sowie in der administrativen und finanziellen Abwicklung freier Projekte. 2022 hat Jenny Petzold ihr eigenes Büro eröffnet – Jenny Petzold Fördermittelmanagement – und berät dort Unternehmen und Kreative aller Branchen.

UMFANG: 2 Unterrichtstage à 8 Stunden zzgl. Pausen
TERMIN: 8. + 9. Mai 2023
TEILNEHMER:INNEN: Max. 14
ORT: f³ – freiraum für fotografie, Berlin
KOSTEN: 280 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ANMELDESCHLUSS: Anmeldeschluss ist der 28. April 2023.
ACHTUNG: Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben!

Bitte senden Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen an workshops@fhochdrei.org:
Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten).

Foto: © fhochdrei, 2022.

RICH AND FAMOUS Frühjahr / Sommer 2024

Mit RICH AND FAMOUS bieten wir seit knapp 10 Jahren ein breit gefächertes Qualifizierungsprogramm für Berliner Fotograf*innen und Fotokünstler*innen an. Gefördert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie das Land Berlin vermitteln die Workshops, Netzwerktreffen und Expert*innen-Talks wichtige Kenntnisse für den beruflichen Alltag. Unter der Leitung von renommierten und erfahrenen Dozent*innen aus der Praxis spielen, neben der Vermittlung von Fachwissen, der Austausch mit den Kolleg*innen und Tipps und Tricks vom Profi eine wesentliche Rolle in dem Programm.

Teilnehmen können alle Berliner Fotografinnen und Fotografen.
Kosten pro Workshop nur 50 € (2 Tage) // 100 € (vier Tage)!

How to pitch my art 
mit Nina Weniger, Schauspielerin
4./5. März 2024, 10 – 17 Uhr, Teilnahmebeitrag: 50 €.

Film: technische Grundlagen 
mit Jannis Keil, Filmemacher & Fotograf
18. – 21. März 2024, 10 – 17 Uhr, Teilnahmebeitrag: 100 €.

SEO-Optimierung für Fotograf*innen | AUSGEBUCHT
mit Dr. Karin Windt, Onlinemedien-Beraterin
15. April 2024, 10 – 17 Uhr, Teilnahmebeitrag: 30 €.

SEO-Optimierung für Fotograf*innen | ZUSATZTERMIN
mit Dr. Karin Windt, Onlinemedien-Beraterin
16. April 2024, 10 – 17 Uhr, Teilnahmebeitrag: 30 €.

Instagram-Marketing für Fotograf*innen 
mit Susanne Krieg, Journalistin und Bloggerin
23./24. April 2024, 10 – 17 Uhr, Teilnahmebeitrag: 50 €.

Antragswerkstatt Fördermittel 
mit Jenny Engler-Petzold, Fördermittelmanagerin und Trainerin
13./14. Mai 2024, 10 – 17 Uhr. Teilnahmebeitrag: 50 €.

Werkstattbesuch bei KASCHIERUNGBERLIN 
mit Gabriele Worgitzki, Gründerin von KASCHIERUNGBERLIN,
29. Mai 2024, 11 Uhr. Teilnahmebeitrag: Eintritt frei!

Anmeldung RICH AND FAMOUS Frühjahr | Sommer 2024
Weitere Informationen können hier heruntergeladen werden.

Sollten Sie den Workshop absagen müssen, so gilt:
– bis 31 Tage vor Beginn ist die Stornierung kostenlos
– bei einer Absage innerhalb von 30 Tagen vor Beginn ist die gesamte Kursgebühr fällig