f3 – Masterclass Dokumentarfotografie

Der Bewerbungsfrist für die  f3 – MASTERCLASS DOKUMENTARFOTOGRAFIE 2020/2021 mit Andreas Herzau ist abgelaufen. Die Projekte der Teilnehmenden werden Anfang 2021 in einer Ausstellung in f– freiraum für fotografie vorgestellt.

f3 – Masterclass Porträt

BEWERBUNGSSCHLUSS VERLÄNGERT BIS ZUM 30. AUGUST 2020, 24:00 Uhr.

Die f3 – MASTERCLASS PORTRÄT richtet sich an Fotograf*innen und Fotokünstler*innen, die sich schwerpunktmäßig mit dem Genre der Porträtfotografie befassen. Zehn Monate lang betreut die renommierte Fotografin und Dozentin Sibylle Fendt an 12 Unterrichtstagen (6 Blöcke à 2 Tage) die Projekte der Teilnehmenden, diese können sich noch im Anfangsstadium befinden oder schon fortgeschritten sein.

Im intensiven Dialog mit der Referentin setzen sich die Teilnehmenden unter anderem mit folgenden Fragen auseinander: „Wie nähere ich mich einer Person, die ich fotografieren möchte?“ „Welches Verhältnis besteht zwischen mir und meinen Protagonist*innen?“ „Wie spiegelt sich dieses in meiner Arbeit wieder?“ „Welche fotografischen Ansätze verfolge ich?“ „Was macht eine erfolgreiche Porträt-Serie aus?“. Und letzten Endes: „Was möchte ich erzählen und wie?“.

In regelmäßigen Projektpräsentationen lernen die Teilnehmenden über ihre Arbeit zu sprechen und ihre Projekte hinsichtlich Bildsprache, Technik und Herangehensweise zu analysieren. Neben der gestalterisch/künstlerischen Auseinandersetzung mit den Serien finden auch Fragen zu der Organisation von Ausstellungen, zum Verkauf von Bildern, zur Publikation und Vermarktung von Fotografien, kurz, alles was zum beruflichen Alltag erfolgreicher Fotograf*innen und Fotokünstler*innen gehört, einen Platz in dem Seminar.

Ziel der f3 – MASTERCLASS PORTRÄT ist es eine eigenständige, intensive Serie herausarbeiten. Die Fotoarbeiten der Teilnehmenden werden Mitte 2021 in einer mehrtägigen Ausstellung in f3 – freiraum für fotografie einem breiten Publikum präsentiert.

UMFANG: 12 Unterrichtstage à 7 Stunden immer Freitag/Samstag
DAUER: Mitte September 2020 – Mitte Juni 2021
BEGINN: 18./19. September 2020
TERMINE: 20./21. November 2020, 15./16. Januar 2021, 12./13. März 2021, 7./8. Mai 2021, 16./17. Juni 2021.
ABSCHLUSSAUSSTELLUNG: f3 – freiraum für fotografie, Mitte Juni 2021
TEILNEHMER*INNEN: Max. 12
ORT: f3 – freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 1.200 €
ZAHLUNG: 780 € bei Einschreibung; 420 € vor dem zweiten Termin
BERWERBUNG: Bewerbungsschluss ist der 30. August 2020, 24:00 Uhr
Bitte senden Sie folgende Unterlagen an masterclass-fendt@fhochdrei.org
·     Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten)
·     Portfolio aus ca. 20 Fotografien
·     Exposé des Projektes, das Sie im Rahmen der f3 – MASTERCLASS PORTRÄT realisieren möchten (max. 1 Din A4 Seite)

Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt bis zum 1. September  2020.

REFERENTIN: Sibylle Fendt wurde 1974 in Karlsruhe geboren. Nach einem Diplomstudiengang der Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld ist sie im Jahr 2002 nach Berlin gezogen, wo sie bis heute lebt. Im Jahr 2003 war Sibylle Fend Teil der World Press Photo Masterclass. In den Jahren 2003-2005 war sie Gaststudentin in der Klasse Wolfgang Tillmans an der Kunstakademie Frankfurt. Seit 2010 ist sie Mitglied von Ostkreuz-Agentur der Fotografen. Sibylle Fendt arbeitet als Auftragsfotografin für Magazine und Unternehmen im Bereich Portrait- und sozialdokumentarische Fotografie, unterrichtet Fotografie an verschiedenen Hochschulen und arbeitet kontinuierlich an freien Langzeitprojekten, die international ausgestellt werden. Ihre Themen sind soziale Ausgrenzung, Gender-Studies, psychische, soziale, krankheitsbedingte Krisen und einfach nur das ganz „normale“ Leben. Das Portrait steht dabei im Mittelpunkt ihrer Arbeit.

Mehr Informationen unter: https://www.ostkreuz.de/fotografen/sibylle-fendt/ und  http://www.sibyllefendt.de 

Foto: © Sibylle Fendt, aus der Serie Gärtners Reise.

f3 – Masterclass Bücher Machen

Die f– MASTERCLASS BÜCHER MACHEN! richtet sich an Fotograf:innen und Fotokünstler:innen, die aktuell an einem eigenen Buchprojekt arbeiten. Es kann sich noch im Anfangsstadium befinden oder schon fortgeschritten sein. 10 Monate lang begleitet die leidenschaftliche Büchermacherin Nadine Barth, die unter anderem den renommierten Kunstbuchverlag Hatje Cantz im Bereich Fotografie berät, die Projekte der Teilnehmenden.

Die 10 Unterrichtstage (5 Blöcke à 2 Tage) drehen sich um alle Aspekte, die für die erfolgreiche Realisierung eines Buchprojektes unerlässlich ist: Das Editing, den Erzählstrang, das Text-/Bildverhältnis, die Gestaltung sowie die technische Ausstattung des Buches (Papiere, Druckverfahren, Bindungen). Ihr umfangreiches Wissen über alle Fragen der Zusammenarbeit mit Verlagen und des Selfpublishing vermittelt Nadine Barth vor dem Hintergrund ihrer über 25-jährigen Tätigkeit in der Branche praxisnah.

Ziel der f– MASTERCLASS BÜCHER MACHEN! ist es die Buchprojekte der Teilnehmenden im intensiven Dialog zwischen der Referentin und in der Gruppe weiterzuentwickeln. Zum Abschluss der Masterclass stellen die Teilnehmenden die entstandenen Bücher in Form einer Präsentation oder eines Buch-Dummies im f3 – freiraum für fotografie einem breiten Publikum vor.

Referentin
Nadine Barth ist Kuratorin und Publizistin. Sie arbeitete viele Jahre als Journalistin und Galeristin, bevor sie 2006 ihre Agentur barthouse culture concepts für Kunst und Kommunikation gründete. Sie ist Herausgeberin von über 80 Publikationen zu Fotografie und Mode, z.B. Verschwindende Landschaften, 2008; German Fashion Design, 2011; Daniel Josefsohn: OK DJ, 2014; Andres Serrano: Salvation, 2016; Jean Molitor: bau1haus, 2018; Stuart Franklin: Analogies, 2019, Roger Ballen: Roger the Rat, 2020, und kuratierte internationale Ausstellungen, zuletzt für das Fotografiska New York: Miles Aldridge, Virgin Mary, Supermarkets, Popcorn (ab Mai 2021). Seit 2013 ist sie Consulting Editor für Fotokunstbücher bei Hatje Cantz. Weitere Informationen unter: http://barthouse.de und https://www.hatjecantz.de – Instagram: @barthousberlin und @barthouseprojects

UMFANG: 10 Unterrichtstage à 7 Stunden immer Samstag/Sonntag
DAUER: Juni 2021 – Februar/März 2022
BEGINN: 12./13. Juni 2021
TERMINE: 21./22. August, 16./17. Oktober, 4./5. Dezember 2021 und 26./27. Februar 2022.
ABSCHLUSSPRÄSENTATION: f– freiraum für fotografie, im März / April 2022
Maximal 12 Teilnehmer:innen
ORT: f– freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 1.200 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ZAHLUNG: 780 € bei Einschreibung; 420 € vor dem zweiten Termin.
BERWERBUNG: Bewerbungsschluss ist der 20. Mai 2021. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt bis zum 26. Mai  2021.

Bitte senden Sie folgende Unterlagen an masterclass@fhochdrei.org
– Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten)
– Exposé des Projektes, das Sie im Rahmen der f– MASTERCLASS BÜCHER MACHEN! realisieren möchten (max. 1 Din A4 Seite)

HINWEIS: Wir akzeptieren die Bildungsprämie. Mit einem Prämiengutschein des Bundesministerium für Bildung und Forschung können Sie 50 % der Kosten des Workshops gefördert bekommen. Alle Infos zur Bildungsprämie finden Sie hier.

Foto: © GfHF, 2021.

f3-Masterclass Porträt 2021/2022

Die f3-MASTERCLASS PORTRÄT richtet sich an Fotograf:innen und Fotokünstler:innen, die sich schwerpunktmäßig mit dem Genre der Porträtfotografie befassen. Zehn Monate lang betreut die renommierte Fotografin und Dozentin Sibylle Fendt an 12 Unterrichtstagen (6 Blöcke à 2 Tage) die Projekte der Teilnehmenden, diese können sich noch im Anfangsstadium befinden oder schon fortgeschritten sein.

Im intensiven Dialog mit der Referentin setzen sich die Teilnehmenden unter anderem mit folgenden Fragen auseinander: „Wie nähere ich mich einer Person, die ich fotografieren möchte?“ „Welches Verhältnis besteht zwischen mir und meinen Protagonist:innen?“ „Wie spiegelt sich dieses in meiner Arbeit wieder?“ „Welche fotografischen Ansätze verfolge ich?“ „Was macht eine erfolgreiche Porträt-Serie aus?“. Und letzten Endes: „Was möchte ich erzählen und wie?“.

In regelmäßigen Projektpräsentationen lernen die Teilnehmenden über ihre Arbeit zu sprechen und ihre Projekte hinsichtlich Bildsprache, Technik und Herangehensweise zu analysieren. Neben der gestalterisch/künstlerischen Auseinandersetzung mit den Serien finden auch Fragen zu der Organisation von Ausstellungen, zum Verkauf von Bildern, zur Publikation und Vermarktung von Fotografien, kurz, alles was zum beruflichen Alltag erfolgreicher Fotograf:innen und Fotokünstler:innen gehört, einen Platz in der Masterclass.

Ziel der f3-MASTERCLASS PORTRÄT ist es eine eigenständige, intensive Serie herausarbeiten. Die Fotoarbeiten der Teilnehmenden werden im Herbst 2022 in f3-freiraum für fotografie einem breiten Publikum präsentiert.

UMFANG: 12 Unterrichtstage à 7 Stunden immer Freitag/Samstag
DAUER: Dezember 2021 – Oktober 2022
BEGINN: 3./4. Dezember 2021
TERMINE: 11./12. Feb., 8./9. April, 10./11. Juni, 26./27. Aug. + 2 Tage im Oktober 2022
ABSCHLUSSAUSSTELLUNG: f3-freiraum für fotografie, im Herbst 2022
TEILNEHMER:INNEN: Max. 12
ORT: f3-freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 1.300 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ZAHLUNG: 800 € bei Einschreibung; 500 € vor dem zweiten Termin
BERWERBUNG: Bewerbungsschluss ist der 5. November 2021, 24:00 Uhr
Bitte senden Sie folgende Unterlagen an masterclass-fendt@fhochdrei.org
·     Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten)
·     Portfolio aus ca. 20 Fotografien
·     Exposé des Projektes, das Sie im Rahmen der f3-MASTERCLASS PORTRÄT realisieren möchten (max. 1 Din A4 Seite)

Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt bis zum 12. November 2021.

REFERENTIN: Sibylle Fendt wurde 1974 in Karlsruhe geboren. Nach einem Diplomstudiengang der Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld ist sie im Jahr 2002 nach Berlin gezogen, wo sie bis heute lebt. Im Jahr 2003 war Sibylle Fend Teil der World Press Photo Masterclass. In den Jahren 2003-2005 war sie Gaststudentin in der Klasse Wolfgang Tillmans an der Kunstakademie Frankfurt. Seit 2010 ist sie Mitglied von Ostkreuz-Agentur der Fotografen. Sibylle Fendt arbeitet als Auftragsfotografin für Magazine und Unternehmen im Bereich Portrait- und sozialdokumentarische Fotografie, unterrichtet Fotografie an verschiedenen Hochschulen und arbeitet kontinuierlich an freien Langzeitprojekten, die international ausgestellt werden. Ihre Themen sind soziale Ausgrenzung, Gender-Studies, psychische, soziale, krankheitsbedingte Krisen und einfach nur das ganz „normale“ Leben. Das Portrait steht dabei im Mittelpunkt ihrer Arbeit.

Mehr Informationen unter: https://www.ostkreuz.de/fotografen/sibylle-fendt/ und  http://www.sibyllefendt.de

Foto: © Kerem Uzel, Workshop Editing von Bildstrecken mit Sybille Fendt.

F3-MASTERCLASS PORTRÄT 2022-2023

Die f3-MASTERCLASS PORTRÄT richtet sich an Fotograf:innen und Fotokünstler:innen, die sich schwerpunktmäßig mit dem Genre der Porträtfotografie befassen. Zehn Monate lang betreut die renommierte Fotografin und Dozentin Sibylle Fendt an 12 Unterrichtstagen (6 Blöcke à 2 Tage) die Projekte der Teilnehmenden, diese können sich noch im Anfangsstadium befinden oder schon fortgeschritten sein.

Im intensiven Dialog mit der Referentin setzen sich die Teilnehmenden unter anderem mit folgenden Fragen auseinander: „Wie nähere ich mich einer Person, die ich fotografieren möchte?“ „Welches Verhältnis besteht zwischen mir und meinen Protagonist:innen?“ „Wie spiegelt sich dieses in meiner Arbeit wieder?“ „Welche fotografischen Ansätze verfolge ich?“ „Was macht eine erfolgreiche Porträt-Serie aus?“. Und letzten Endes: „Was möchte ich erzählen und wie?“.

In regelmäßigen Projektpräsentationen lernen die Teilnehmenden über ihre Arbeit zu sprechen und ihre Projekte hinsichtlich Bildsprache, Technik und Herangehensweise zu analysieren. Neben der gestalterisch/künstlerischen Auseinandersetzung mit den Serien finden auch Fragen zu der Organisation von Ausstellungen, zum Verkauf von Bildern, zur Publikation und Vermarktung von Fotografien, kurz, alles was zum beruflichen Alltag erfolgreicher Fotograf:innen und Fotokünstler:innen gehört, einen Platz in der Masterclass.

Ziel der f3-MASTERCLASS PORTRÄT ist es eine eigenständige, intensive Serie herausarbeiten. Die Fotoarbeiten der Teilnehmenden werden im Herbst 2023 in f3-freiraum für fotografie einem breiten Publikum präsentiert.

UMFANG: 12 Unterrichtstage à 7 Stunden immer Freitag/Samstag
DAUER: November 2022 – Oktober 2023
BEGINN: 25./26. November 2022
TERMINE: 20./21. Jan., 24./25. März, 9./10. Juni, 1./2. Sept. + 2 Tage im Oktober 2023
ABSCHLUSSAUSSTELLUNG: f3-freiraum für fotografie, im November 2023
TEILNEHMER:INNEN: Max. 12
ORT: f3-freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 1.300 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ZAHLUNG: 800 € bei Einschreibung; 500 € vor dem zweiten Termin
BERWERBUNG: Bewerbungsschluss ist der 30. Oktober 2022, 24:00 Uhr
Bitte senden Sie folgende Unterlagen an masterclass-fendt@fhochdrei.org
·     Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten)
·     Portfolio aus ca. 20 Fotografien
·     Exposé des Projektes, das Sie im Rahmen der f3-MASTERCLASS PORTRÄT realisieren möchten (max. 1 Din A4 Seite)

Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt bis zum 4. November 2022.

REFERENTIN: Sibylle Fendt wurde 1974 in Karlsruhe geboren. Nach einem Diplomstudiengang der Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld ist sie im Jahr 2002 nach Berlin gezogen, wo sie bis heute lebt. Im Jahr 2003 war Sibylle Fend Teil der World Press Photo Masterclass. In den Jahren 2003-2005 war sie Gaststudentin in der Klasse Wolfgang Tillmans an der Kunstakademie Frankfurt. Seit 2010 ist sie Mitglied von Ostkreuz-Agentur der Fotografen. Sibylle Fendt arbeitet als Auftragsfotografin für Magazine und Unternehmen im Bereich Portrait- und sozialdokumentarische Fotografie, unterrichtet Fotografie an verschiedenen Hochschulen und arbeitet kontinuierlich an freien Langzeitprojekten, die international ausgestellt werden. Ihre Themen sind soziale Ausgrenzung, Gender-Studies, psychische, soziale, krankheitsbedingte Krisen und einfach nur das ganz „normale“ Leben. Das Portrait steht dabei im Mittelpunkt ihrer Arbeit.

Mehr Informationen unter: https://www.ostkreuz.de/fotografen/sibylle-fendt/ und  http://www.sibyllefendt.de

Foto: © Kerem Uzel, Workshop Editing von Bildstrecken mit Sybille Fendt.

f3 – Masterclass Bücher Machen! 2023/2024

Die f3– MASTERCLASS BÜCHER MACHEN! richtet sich an Fotograf*innen und Fotokünstler*innen, die aktuell an einem eigenen Buchprojekt arbeiten. Es kann sich noch im Anfangsstadium befinden oder schon fortgeschritten sein. 10 Monate lang begleitet die leidenschaftliche Büchermacherin Nadine Barth, die unter anderem den renommierten Kunstbuchverlag Hatje Cantz im Bereich Fotografie berät, die Projekte der Teilnehmenden.

Die 10 Unterrichtstage (5 Blöcke à 2 Tage) drehen sich um alle Aspekte, die für die erfolgreiche Realisierung eines Buchprojektes unerlässlich ist: Das Editing, den Erzählstrang, das Text-/Bildverhältnis, die Gestaltung sowie die technische Ausstattung des Buches (Papiere, Druckverfahren, Bindungen). Ihr umfangreiches Wissen über alle Fragen der Zusammenarbeit mit Verlagen und des Selfpublishing vermittelt Nadine Barth vor dem Hintergrund ihrer über 25-jährigen Tätigkeit in der Branche praxisnah.

Ziel der f3– MASTERCLASS BÜCHER MACHEN! ist es die Buchprojekte der Teilnehmenden im intensiven Dialog zwischen der Referentin und in der Gruppe weiterzuentwickeln. Zum Abschluss der Masterclass stellen die Teilnehmenden die entstandenen Bücher in Form einer Präsentation oder eines Buch-Dummies im f3-freiraum für fotografie einem breiten Publikum vor.

Dozentin
Nadine Barth ist Kuratorin und Publizistin. Sie arbeitete viele Jahre als Journalistin und Galeristin, bevor sie 2006 ihre Agentur barthouse culture concepts für Kunst und Kommunikation gründete. Sie ist Herausgeberin von über 100 Publikationen zu Fotografie und Mode, z.B. Verschwindende Landschaften, 2008; German Fashion Design, 2011; Daniel Josefsohn: OK DJ, 2014; Andres Serrano: Salvation, 2016; Jean Molitor: bau1haus, 2018; Roger Ballen: Elizaveta Porodina: Un-/Masked“, 2022, und kuratierte internationale Ausstellungen, zuletzt für das Fotografiska New York: Miles Aldridge, Virgin Mary, Supermarkets, Popcorn. Seit 2013 ist sie Consulting Editor für Fotokunstbücher bei Hatje Cantz. Weitere Informationen unter: http://barthouse.de und https://www.hatjecantz.de – Instagram: @barthousberlin und @barthouseprojects

UMFANG: 10 Unterrichtstage à 7 Stunden immer Samstag/Sonntag
DAUER: September 2023 – Juni 2024
BEGINN: 16./17. September 2023
TERMINE: 2./3. Dezember 2023, 2./3. März 2024, die weiteren Termine werden mit den Teilnehmenden vereinbart.
TEILNEHMENDE: Maximal 12

SPRACHE: Deutsch + Englisch
ORT: f3– freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 1.200 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ZAHLUNG: 800 € bei Einschreibung; 400 € vor dem zweiten Termin.
BEWERBUNG: Bewerbungsschluss ist der 1. September 2023.

Bitte senden Sie folgende Unterlagen an masterclass@fhochdrei.org
– Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten)
– Exposé des Projektes, das Sie im Rahmen der f3– MASTERCLASS BÜCHER MACHEN! realisieren möchten (max. 1 Din A4 Seite)

Foto: Abschlussveranstaltung f3– MASTERCLASS BÜCHER MACHEN!, © fhochdrei, 2023.

F3 – MASTERCLASS PORTRÄT 2023/2024

Die f– MASTERCLASS PORTRÄT richtet sich an Fotograf*innen und Fotokünstler*innen, die sich schwerpunktmäßig mit dem Genre der Porträtfotografie befassen. Zehn Monate lang betreut die renommierte Fotografin und Dozentin Sibylle Fendt an 12 Unterrichtstagen (6 Blöcke à 2 Tage) die Projekte der Teilnehmenden, diese können sich noch im Anfangsstadium befinden oder schon fortgeschritten sein.

Im intensiven Dialog mit der Referentin setzen sich die Teilnehmenden unter anderem mit folgenden Fragen auseinander: „Wie nähere ich mich einer Person, die ich fotografieren möchte?“ „Welches Verhältnis besteht zwischen mir und meinen Protagonist*innen?“ „Wie spiegelt sich dieses in meiner Arbeit wieder?“ „Welche fotografischen Ansätze verfolge ich?“ „Was macht eine erfolgreiche Porträt-Serie aus?“. Und letzten Endes: „Was möchte ich erzählen und wie?“.

In regelmäßigen Projektpräsentationen lernen die Teilnehmenden über ihre Arbeit zu sprechen und ihre Projekte hinsichtlich Bildsprache, Technik und Herangehensweise zu analysieren. Neben der gestalterisch/künstlerischen Auseinandersetzung mit den Serien finden auch Fragen zu der Organisation von Ausstellungen, zum Verkauf von Bildern, zur Publikation und Vermarktung von Fotografien, kurz, alles was zum beruflichen Alltag erfolgreicher Fotograf*innen und Fotokünstler*innen gehört, einen Platz in der Masterclass.

Ziel der f3 – MASTERCLASS PORTRÄT ist es eine eigenständige, intensive Serie herausarbeiten. Die Fotoarbeiten der Teilnehmenden werden im November 2024 im f3 – freiraum für fotografie einem breiten Publikum präsentiert.

UMFANG: 12 Unterrichtstage à 7 Stunden immer Freitag/Samstag
DAUER: Dezember 2023 – November 2024
BEGINN: 8./9. Dezember 2023
TERMINE: 16./17. Feb., 12./13. April, 14./15. Juni, 6./7. Sept. + 2 Tage im Oktober/November 2024
ABSCHLUSSAUSSTELLUNG: f3– freiraum für fotografie, im November 2024
TEILNEHMER*INNEN: max. 12
ORT: f– freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 1.300 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben.
ZAHLUNG: 800 € bei Einschreibung; 500 € vor dem zweiten Termin

BEWERBUNG: Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2023, 23:59 Uhr
Bitte senden Sie folgende Unterlagen an masterclass-fendt@fhochdrei.org:
·     Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten)
·     Portfolio aus ca. 20 Fotografien
·     Exposé des Projektes, das Sie im Rahmen der f3 – MASTERCLASS PORTRÄT realisieren möchten (max. 1 Din A4 Seite)

Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt bis zum 6. November 2023.

REFERENTIN
Sibylle Fendt
wurde 1974 in Karlsruhe geboren. Nach einem Diplomstudiengang der Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld ist sie im Jahr 2002 nach Berlin gezogen, wo sie bis heute lebt. Im Jahr 2003 war Sibylle Fendt Teil der World Press Photo Masterclass. In den Jahren 2003–2005 war sie Gaststudentin in der Klasse Wolfgang Tillmans an der Kunstakademie Frankfurt. Seit 2010 ist sie Mitglied von Ostkreuz-Agentur der Fotografen. Sibylle Fendt arbeitet als Auftragsfotografin für Magazine und Unternehmen im Bereich Porträt- und sozialdokumentarische Fotografie, unterrichtet Fotografie an verschiedenen Hochschulen und arbeitet kontinuierlich an freien Langzeitprojekten, die international ausgestellt werden. Ihre Themen sind soziale Ausgrenzung, Gender-Studies, psychische, soziale, krankheitsbedingte Krisen und einfach nur das ganz „normale“ Leben. Das Porträt steht dabei im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Mehr Informationen unter: https://www.ostkreuz.de/fotografen/sibylle-fendt/ und http://www.sibyllefendt.de

Foto: © Michael O’Ryan

f³ – Masterclass Dokumentarfotografie

Im Schatten der Wirklichkeit: So häufig wie in den vergangenen 12 Monaten wurden fotografische Bilder noch nie in Frage gestellt. Jenseits dessen, was die Fotografie bis dato ausgemacht hat, wird mit Hilfe von Sprachbefehlen (Prompts) eine neue Realität inszeniert. Die Grenzen zwischen Fakt und Fiktion, Dokumentation und visuellem Konstrukt verschwimmen zusehends, die Frage nach der Wahrhaftigkeit des fotografischer Abbildes ist so zentral wie nie zuvor.

Im Gegensatz dazu richtet sich die f3 – Masterclass Dokumentarfotografie unter der Leitung des international renommierten Fotografen, Dozenten und Hochschullehrers Peter Bialobrzeski an Menschen, die mit Hilfe der Fotografie über Phänomene von Realität und Wirklichkeit sprechen wollen. Alle fotografischen Sujets, Porträtfotografie, Streetphotography, Architektur- und Landschaftsfotografie sind willkommen.

Wie fotografiere ich ein Gefühl? Ein Geräusch? Die Stille? Das scheinbar unfotografierbare und die Möglichkeiten einer Annäherung an komplexe und abstrakte Zusammenhänge, die in der vermeintlichen Wirklichkeit sichtbar werden, bilden den Kern der Auseinandersetzung mit dem Medium der Fotografie im Rahmen der Masterclass.

An 12 Unterrichtstagen (6 Blöcke à 2 Tage) arbeiten die Teilnehmenden an einem von ihnen frei gewählten Thema. Im engen Dialog mit dem Dozenten und in der Gruppe werden die fotografischen Ansätze sowohl theoretisch als auch praktisch verfeinert und in eine kohärente Form überführt. Die Arbeiten der Teilnehmenden werden zum Abschluss in einer Ausstellung einem breiten Publikum präsentiert.

UMFANG: 12 Unterrichtstage à 7 Stunden, immer Samstag/Sonntag
DAUER: April 2024 – Juni 2025
BEGINN: 13./ 14. April 2024
TERMINE: 8./ 9. Juni, 31. August/ 1. September 2024, die weiteren Termine werden mit den Teilnehmenden abgestimmt.
TEILNEHMER*INNEN: max. 14
ABSCHLUSSAUSSTELLUNG: im Juni 2025
ORT: f3 – freiraum für fotografie, Waldemarstraße 17, 10179 Berlin
KOSTEN: 1.400 €; MwSt wird aufgrund § 4 Nr. 22 UStG nicht erhoben
ZAHLUNG: 900 € bei Einschreibung; 500 € vor dem zweiten Termin

BEWERBUNG: Bewerbungsschluss ist der 15. März 2024, 23:59 Uhr

Bitte senden Sie folgende Unterlagen an masterclass@fhochdrei.org:
·    Lebenslauf inkl. Dokumentation bisheriger Projekte, Ausstellungen, Bücher, Veröffentlichungen (max. 2 Din A4 Seiten)
·    Portfolio aus ca. 20 Fotografien
·    5 Fotos zu einem möglichen Thema, das im Rahmen der Masterclass bearbeitet werden soll. Dabei soll die Intention der geplanten Arbeit (Projekt) in einer einheitlichen ästhetischen Umsetzung deutlich werden.

Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt bis zum 22. März 2024.

DOZENT
Peter Bialobrzeski studierte Politik und Soziologie bevor er in seiner Geburtsstadt Wolfsburg als Lokalreporter arbeitete. Nach seinem Fotografiestudium in Essen (Folkwangschule) und London (LCP) arbeitete er zunächst für internationale Zeitschriften, bevor er Ende der 90er Jahre begann, seine Projekte in Buchform zu publizieren. Im Herbst 2022 erschien sein 30. monografisches Buch. 2002 wurde Bialobrzeski als Professor für Fotografie an die Hochschule für Künste Bremen berufen und lehrte dort bis 2021. 2003 und 2010 gewann er einen WorldPressPhoto Award. 2012 wurde er mit dem Dr. Erich Salomon Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie geehrt. Seine Bücher wurden mehrfach gewürdigt, unter anderem mit dem „Deutschen Fotobuchpreis“ sowie der Auszeichnung „Eins der schönsten deutschen Bücher.“ Seine Fotografien sind in Einzel- und Gruppenausstellungen auf allen fünf Kontinenten gezeigt worden und befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen. Prof. Peter Bialobrzeski lebt in Hamburg und arbeitet seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Hochschuldienst als freier Künstler, Fotograf, Kurator und Lehrender (Ostkreuzschule, Berlin).