ERÖFFNUNG: GREENPEACE PHOTO AWARD

27. August 2019

19:00

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung unserer Fotografie-Ausstellung

GREENPEACE PHOTO AWARD
Ian Willms | Pablo E. Piovano 

Begrüßung: Katharina Mouratidi, Künstlerische Leiterin f3 – freiraum für fotografie
Einführung: Martin Kaiser, Geschäftsführer Greenpeace Deutschland
Gespräch: Conny Boettger, Fotoredakteurin Greenpeace, spricht mit Lars Lindemann, Fotochef GEO, Ian Willms und Pablo E. Piovano.

Der Kanadier Ian Willms und der Argentinier Pablo E. Piovano sind die Gewinner des Greenpeace Photo Award.

Pablo E. Piovano (*1981) dokumentiert in seiner Serie Patagonien – Land im Konflikt die seit Jahrzehnten andauernden Landkonflikte in Patagonien. In seinen Bildern kontrastiert Piovano die einzigartige Schönheit, den Artenreichtum und die kulturelle Vielfalt Patagoniens mit dem brutalen Kampf um seine Zukunft.

Ian Willms (*1985) zeigt in As Long as the Sun Shines die Folgen der Ölausbeutung im kanadischen Alberta. Vor der Kulisse der Rocky Mountains reißen enorme Rodungsflächen tiefe Wunden ins Land. Mit massivem Wasser-, Energie- und Chemikalienaufwand wird das Öl aus den Teersanden gewaschen – eine „Ökokatastrophe von höchster Brisanz“ (Lars Lindemann, Fotochef GEO).

Die Ausstellung ist zu sehen von 28. August – 3. November 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

In Kooperation mit Greenpeace e.V.

Foto © Pablo E. Piovano aus Patagonien – Land im Konflikt